www.pei.de

Katzenimpfstoffe

Die nachfolgende Tabelle enthält die Präparate, die eine gültige Zulassung besitzen. Die Tabelle gibt keine Auskunft darüber, ob die Präparate auf dem Markt verfügbar sind. Für die Angaben wird keine Gewähr übernommen. Rechtlich bindend sind die Angaben des jeweiligen Zulassungsbescheids. Das offizielle Veröffentlichungsorgan des Paul-Ehrlich-Instituts ist der Bundesanzeiger.

Wenn die Europäische Arzneimittelagentur EMA weitere Informationen anbietet, so finden Sie in der Tabelle (www.pei.de) einen mit EPAR bezeichneten Link.

Wenn Gebrauchs- und Fachinformationen oder Öffentliche Beurteilungsberichte in PharmNet, dem Portal für Arzneimittelinformationen des Bundes und der Länder, zur Verfügung stehen, so sind diese in der Tabelle mit dem Begriff PharmNet direkt verlinkt.

Der Bereich Arzneimittel ist auf dem Stand der PEI-Bekanntmachung Nr. 449 im BAnz AT 06.09.2018 B5.

 

 
Krankheit Wirkstoff Hersteller
Tollwut Enduracell T Zoetis Deutschland GmbH
Erstimpfung frühestens mit 12 Wochen; empfohlen mit 16 Wochen
Wiederholungsimpfung: alle 4 Jahre
Katzen nicht im Nackenbereich (interscapulär) impfen!
Tollwut Nobivac T Intervet Deutschland GmbH
Erstimpfung frühestens mit 12 Wochen; empfohlen mit 16 Wochen
Wiederholungsimpfung: alle 3 Jahre

Katzen nicht im Nackenbereich (interscapulär) impfen!
Tollwut Purevax Rabies Merial, Frankreich
Erstimpfung frühestens mit 12 Wochen; empfohlen mit 16 Wochen
Wiederholungsimpfung:
- nach 1 Jahr
-
dann immer nur noch alle 3 Jahre
Katzen nicht im Nackenbereich (interscapulär) impfen!
Tollwut Rabisin Boehringer Ingelheim Vetmedica GmbH
Erstimpfung frühestens mit 12 Wochen; empfohlen mit 16 Wochen
Wiederholungsimpfung:
- nach 1 Jahr
-
dann immer nur noch alle 3 Jahre
Katzen nicht im Nackenbereich (interscapulär) impfen!
Tollwut Versiguard Rabies Zoetis Deutschland GmbH
Erstimpfung frühestens mit 12 Wochen; empfohlen mit 16 Wochen
Wiederholungsimpfung: alle 3 Jahre
Katzen nicht im Nackenbereich (interscapulär) impfen!
Tollwut Virbagen Virbac Tierarzneimittel GmbH

Erstimpfung frühestens mit 12 Wochen; empfohlen mit 16 Wochen
Wiederholungsimpfung:
- nach 1 Jahr
-
dann immer nur noch alle 3 Jahre
Katzen nicht im Nackenbereich (interscapulär) impfen!

Katzenschnupfen
- Herpesviren Stamm G2620A
- Calicivirus Stamm F9
Nobivac RC Intervet Deutschland GmbH

Erstimpfung mit 8-9 Wochen
Z
weite Impfung mit 12 Wochen
Wiederholungsimpfung: jährlich

Katzenschnupfen
Katzenschnupfen
- Herpesvirus
Stamm F2
- Calicivirus Stamm F9
Virbagen felis RC Virbac Tierarzneimittel GmbH

Erstimpfung mit 8 Wochen
Z
weite Impfung mit 12 Wochen
Wiederholungsimpfung: jährlich

Katzenschnupfen
Katzenschnupfen
- Herpesvirus
Stamm F2
- Calicivirus Stamm F9
Purevax RC Merial, Frankreich

Erstimpfung mit 8 Wochen
Z
weite Impfung mit 12 Wochen
Wenn die Katze einen hohen Antikörpertiter vom Muttertier im Mutterleib und mit der Milch erhalten hat, sollte die erste Impfung bis zu einem Alter von zwölf Wochen verschoben werden.

Wiederholungsimpfungen
:
- nach 1 Jahr
-
dann alle 3 Jahre

Katzenseuche
- Panleukopenie Stamm PLI IV
Eurifel P Boehringer Ingelheim Vetmedica GmbH
Katzen jünger als 3 Monate, 2 Injektionen:
erste Injektion: ab einem Alter von 8 Wochen,
zweite Injektion: 2 bis 4 Wochen später.
Katzen ab dem Alter von 3 Monaten: 1 Injektion.
Wiederholungsimpfungen:
- nach 1 Jahr
-
dann alle 2 Jahre
Katzenschnupfen / Katzenseuche
Katzenseuche
- Panleukopenie
Katzenschnupfen
- Herpesvirus
- Calicivirus Stamm 255 + 2024
Parvovirose (Hund)
Feliserin Plus IDgT Bioloika GmbH
https://portal.dimdi.de/amispb/doc/pei/Web/2603460-spcde-20120601.pdf
Katzenschnupfen / Katzenseuche
Katzenseuche
- Panleukopenie
Katzenschnupfen
- Herpesvirus
- Calicivirus
Felocell CVR Lilly Deutschland GmbH
Erstimpfung ab 9 Wochen
Zweite Impfung ab 13 Wochen
Wiederholungsimpfung: jährlich
Katzenschnupfen / Katzenseuche
Katzenseuche
- Panleukopenie Stamm PLI IV
Katzenschnupfen
- Herpesvirus
Stamm FHV F2
- Calicivirus Stamm FCV 431 und G1
Purevax RCP Merial, Frankreich

Erstimpfung mit 8 Wochen
Z
weite Impfung mit 12 Wochen

Wiederholungsimpfung:
- nach 1 Jahr
-
dann immer nur noch alle 3 Jahre

Katzenschnupfen / Katzenseuche
Katzenseuche
- Panleukopenie Stamm PLI IV
Katzenschnupfen
- Herpesvirus
Stamm FHV F2
- Calicivirus Stamm FCV 431 und G1
Versifel CVR Zoetis Deutschland GmbH
Erstimpfung ab 9 Wochen
Zweite Impfung ab 13 Wochen
Wiederholungsimpfung: jährlich
Katzenschnupfen / Katzenseuche
Katzenseuche
- Panleukopenie Stamm LR72
Katzenschnupfen
- Herpesvirus
Stamm F2
- Calicivirus Stamm F9
Virbagen felis RCP Virbac Tierarzneimittel GmbH

Erstimpfung mit 8 Wochen
Z
weite Impfung mit 12 Wochen
Wiederholungsimpfung:
Panleukopenie: im Abstand von 1-2 Jahren
Herpes und
Calici: jährlich

Katzenschnupfen / Katzenseuche / Chlamydien
Katzenseuche
- Panleukopenie Stamm
CU 4
Katzenschnupfen
- Herpesvirus Stamm 605
- Calicivirus Stamm 255
Chlamydophila felis Stamm Cello
Fevaxyn Quatrifel Zoetis Deutschland GmbH

Erstimpfung mit 8 Wochen
Z
weite Impfung mit 12 Wochen
Wiederholungsimpfung: jährlich

Katzenschnupfen / Katzenseuche / Chlamydien
Katzenseuche
- Panleukopenie Stamm PLI IV
Katzenschnupfen
- Herpesvirus Stamm FHV F2
- Calicivirus Stamm FCV 431 + G1
Chlamydophila felis Stamm 905
Purevax RC Merial, Frankreich
Erstimpfung mit 8 Wochen
Z
weite Impfung mit 12 Wochen

Wiederholungsimpfung:
Herpes, Calici, Panleukopenie:
- nach 1 Jahr
-
dann immer nur noch alle 3 Jahre
Chlamydophila felis:
jährlich
Katzenschnupfen / Katzenseuche / Chlamydien
Katzenseuche
- Panleukopenie Stamm PLI IV
Chlamydophila felis Stamm 905
Katzenschnupfen
- Herpesvirus Stamm FHV F2
- Calicivirus Stamm FCV 431 + G1
Purevax RCPCh Merial, Frankreich
Erstimpfung mit 8 Wochen
Z
weite Impfung mit 12 Wochen

Wiederholungsimpfung:
Herpes, Calici, Panleukopenie:
- nach 1 Jahr
-
dann immer nur noch alle 3 Jahre
Chlamydophila felis:
jährlich
Katzenschnupfen / Katzenseuche / Chlamydien / Leukämie
Katzenseuche
- Panleukopenie Stamm
CU4
Katzenschnupfen
- Herpesvirus Stamm 605
- Calicivirus Stamm 255
Chlamydien-Infektion Stamm Cello
Infektiöse Leukämie Stamm 61E
Fevaxyn Pentofel Zoetis Belgium S.A., Belgien
Erstimpfung ab 9 Wochen
Z
weite Impfung nach 3 bis 4 Wochen.
Eine zusätzliche Dosis wird empfohlen für Katzenwelpen, die in einem Umfeld mit erhöhtem FeLV-Risiko leben und die bei der ersten Impfung jünger als 12 Wochen waren.
Wiederholungsimpfungen: einmal jährlich.
Katzenschnupfen / Katzenseuche / Chlamydien / Leukämie
Katzenseuche
- Panleukopenie Stamm
LR 72
Katzenschnupfen
- Herpesvirus Stamm F2
- Calicivirus Stamm F9
Chlamydien-Infektion
Infektiöse Leukämie
Leucofeligen FeLV/RCP Virbac S.A., Frankreich
Erstimpfung mit 8 Wochen
Z
weite Impfung mit 12 Wochen

Wiederholungsimpfung:
-
Leukämie: alle 1 Jahr
-
Katzenschnupfen, Katzenseuche:
jährlich mit VIRBAGEN FELIS RCP
Katzenschnupfen / Katzenseuche / Chlamydien / Leukämie
Katzenseuche
- Panleukopenie Stamm
Katzenschnupfen
- Herpesvirus Stamm FHV F2
- Calicivirus Stamm FCV 431 und G1
Chlamydien-Infektion Stamm 9
Infektiöse Leukämie Stamm PLI IV
Purevax RCPCh FeLV Merial, Frankreich
Erstimpfung mit 8 Wochen
Wenn die Katze einen hohen Antikörpertiter gegen
Katzenschnupfen, Katzenseuche, Chlamydien vom Muttertier im Mutterleib und mit der Milch erhalten hat, sollte die erste Impfung bis zu einem Alter von zwölf Wochen verschoben werden.
Z
weite Impfung mit 12 Wochen

Wiederholungsimpfung:
- alle nach 1 Jahr
-
Chlamydien und Leukämie: danach jährlich
-
Katzenschnupfen, Katzenseuche: danach alle 3 Jahre
Katzenschnupfen / Katzenseuche / Infektiöse Leukämie
Katzenseuche
- Panleukopenie Stamm
PLI IV
Katzenschnupfen
- Herpesvirus Stamm FHV F2
- Calicivirus Stamm FCV 431 + G1
Infektiöse Leukämie Stamm vCP9
Purevax RCP FeLV Merial, Frankreich

Erstimpfung mit 8 Wochen
Z
weite Impfung mit 12 Wochen

Wenn die Katze einen hohen Antikörpertiter vom Muttertier im Mutterleib und mit der Milch erhalten hat, sollte die erste Impfung bis zu einem Alter von zwölf Wochen verschoben werden.
Wiederholungsimpfungen
:
- alle nach 1 Jahr
-
Leukämie: jährlich
-
alle anderen: nach 3 Jahren

Katzenschnupfen / Katzenseuche / Tollwut
Katzenseuche
- Panleukopenie
Katzenschnupfen
- Herpesvirus
- Calicivirus
Tollwut
Versifel CVR-T Zoetis Deutschland GmbH

https://www.zoetis.de/products/produktkatalog/index.aspx
Erstimpfung mit 8-9 Wochen mit
Lebendimpfstoff gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche
Z
weite Impfung mit 12 Wochen mit
Virbagen felis RCP/T
Wiederholungsimpfung:
Panleukopenie: im Abstand von 1-2 Jahren
Tollwut: nach 1 Jahr; dann immer nur noch alle 3 Jahre
alle
anderen Komponenten: jährlich

Katzenschnupfen / Katzenseuche / Tollwut
Katzenseuche
- Panleukopenie
Katzenschnupfen
- Herpesvirus
- Calicivirus
Tollwut
Virbagen felis RCP/T Virbac Tierarzneimittel GmbH

Erstimpfung mit 8-9 Wochen mit Lebendimpfstoff gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche
Zweite Impfung mit 12 Wochen mit Virbagen felis RCP/T
Wiederholungsimpfung:
Panleukopenie: im Abstand von 1-2 Jahren
Tollwut: nach 1 Jahr; dann immer nur noch alle 3 Jahre
alle
anderen Komponenten: jährlich

Infektiöse Leukämie der Katze
p45 FeLV-Oberflächenantigen
Leucogen Virbac S.A., Frankreich

Erstimpfung mit 8 Wochen
Z
weite Impfung mit 12 Wochen
Wiederholungsimpfung: jährlich

Infektiöse Leukämie der Katze
p45 FeLV-Oberflächenantigen
Nobivac LeuFel Virbac, F

Erstimpfung mit 8 Wochen
Z
weite Impfung mit 12 Wochen
Wiederholungsimpfung: jährlich

Infektiöse Leukämie der Katze
Stamm vCP97
Purevax FeLV
frühere Bezeichnung: Eurifel FeLV
Merial, Frankreich

Erstimpfung mit 8 Wochen
Z
weite Impfung mit 12 Wochen
Wiederholungsimpfung: jährlich

Infektiöse Leukämie der Katze Versifel FeLV Zoetis Deutschland GmbH

Erstimpfung mit 9-12 Wochen mit Lebendimpfstoff gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche
3 - 4 Wochen später erfolgt eine Injektion mit Versifel CVR-T.
Katzen ab einem Alter von 12 Wochen werden zuerst mit
Versifel CVR-T geimpft und 3-4 Wochen später noch einmal gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche nachgeimpft.
Wiederholungsimpfung:
-
jährliche Wiederholungsimpfung mit einer Einzeldosis Versifel CVR-T ist erforderlich

-
Tollwut: alle vier Jahre

Feline Infektiöse Peritonitis
Stamm DF2-ts
Primucell FIP Zoetis Deutschland GmbH
ab 16 Wochen 2x Primucell FIP im Abstand von drei Wochen
Wiederholungsimpfung: jährlich
Bordetella-Infektion
Stamm B-C2
Nobivac Bb für Katzen Intervet International BV, Niederlande
Zur intranasalen Anwendung.
Eine Dosis von 0,2 ml des rekonstituierten Impfstoffes mindestens 72 Stunden vor einer möglichen Infektionsgefahr verabreichen.

Das Lösungsmittel ist auf Raumtemperatur zu erwärmen. Das Lyophilisat ist unter aseptischen Bedingungen mit 0,3 ml des mitgelieferten sterilen Lösungsmittels zu rekonstituieren. Gut schütteln. Mit einer 1- oder 2-ml-Spritze sind 0,2 ml des rekonstituierten Impfstoffes zu entnehmen. Nach Entfernen der Nadel wird der gesamte Inhalt der Spritze in ein Nasenloch der Katze verabreicht.

Der Kopf der Katze sollte mit den Nasenlöchern nach oben bei geschlossenem Maul fixiert werden, so dass die Katze durch die Nase atmen muss. Die Spritze wird nun am Eingang eines Nasenloches platziert und der gesamte Inhalt vorsichtig in die Nasenhöhle verabreicht. Dabei sollte der Impfstoff direkt von der Spritzenöffnung in das geöffnete Nasenloch eingebracht werden und durch Einatmen in die Nasenhöhle gelangen
Mikrosporie
Stamm CCM 8211
RIVAC Mikroderm Ecuphar N.V., Belgien

Erstimpfung mit 12 Wochen
Z
weite Impfung im Abstand von 14-21 Tagen
Eine therapeutische Drittimpfung kann, wenn erforderlich, 18-24 Tage nach der zweiten Vakzination durchgeführt werden.
Wiederholungsimpfungen: 1 Impfung jährlich

Mikrosporie
Stamm CCM 8211
Virbagen Mikrophyt Virbac Tierarzneimittel GmbH
Erstimpfung mit 12 Wochen
Z
weite Impfung im Abstand von 14-21 Tagen
Eine therapeutische Drittimpfung kann, wenn erforderlich, 18-24 Tage nach der zweiten Vakzination durchgeführt werden.
Wiederholungsimpfungen: 1 Impfung jährlich
Trichophytie, Mikrosporie
-Trichophyton verrucosum, Stamm Nr. 410
- Trichophyton mentagrophytes, Stamm Nr. 1032
- Trichophyton sarkisovii, Stamm 551
- Trichophyton equinum, Stamm 381
- Mikrosporum canis, Stamm 1393
- Mikrosporum canis var. distortum, Stamm 120
- Mikrosporum canis var. obesum, Stamm 1311
- Mikrosporum gypseum, Stamm 59
Insol Dermatophyton Boehringer Ingelheim Vetmedica GmbH

Erstimpfung mit 10 Wochen
Zwei tiefe intramuskuläre Injektionen in 14 tägigem Abstand an wechselnden Körperseiten.
Falls zwei Wochen nach der zweiten Vakzination keine deutliche Verbesserung der Haut- und Haarläsionen der infizierten Tiere feststellbar ist, wird eine dritte Impfung empfohlen. Die Empfehlung einer dritten Verabreichung bei
Pferden beruht auf praktischen Erfahrungswerten und Extrapolierung der Wirksamkeitsdaten von Hund und Katze.
Wiederholungsimpfungen:
alle neun Monate tiefe intramuskuläre Injektionen in 14-tägigem Abstand an wechselnden Körperseiten.

Immuntherapie in Verbindung mit Exzision und Strahlentherapie mit einem Fibrosarkom ohne Metastasen oder Lymphknotenbefall
Stamm vCP1338
Oncept IL-2 Merial, Frankreich
5 Injektionen (jeweils ca. 0,2 ml) um die Tumorexzisionsstelle setzen:
jeweils eine Injektion in jede Ecke und eine Inlektion ins Zentrum eines
5 cm x 5 cm großen, im die Mitte der Operationsnarbe zentrierten Quadrates.
Behandlungsschema: 4 Behandlungen im Abstand von jeweils 1 Woche
(Tag 0, tag 7, Tag 14, Tag 21), gefolgt von 2 Behandlungen im Abstand
von 2 Wochen (Tag 35, Tag 49).
Das Behandlungsschema ist am Tag vor der Strahlentherapie zu beginnen, vorzugsweise innerhalb eines Monats nach der chirurgischen Exzision.
Omega-Interferon zu Anwendung bei Parvovirose des Hundes und FeLV- und / oder FiV-Infektionen der Katze Virbagen Omega Virbac S.A., Frankreich
5 Tage lang 1x täglich subkutan 
Drei gesonderte 5-Tages-Therapien sind jeweils am Tag 0, Tag 14 und Tag 60 durchzuführen.
Paramunisierung, Stimulierung unspezifischer Immunmechanismen
Inaktiviertes Parapoxvirus ovis, St
amm D 1701
Zylexis Zoetis Deutschland GmbH
Zur Unterstützung bei der Vorbeugung und
Behandlung von infektiösen und/oder
stressinduzierten Erkrankungen.
Katzenseuche
Panleukopenie-Virus (Parvovirus)
Katzenschnupfen
- Herpesvirus = Rhinotracheitisvirus
- Calicivirus